Shaping the future of animal health
Virbac Österreich GmbH

Welche Tiere können behandelt werden?

Was muss beachtet werden?

EFFIPRO® ist für Katzen und Hunde zugelassen. Ein Einsatz bei anderen Tierarten ist nicht geprüft und muss daher unterbleiben. Für eine optimale Dosierung sollte das Gewicht genau bestimmt werden. Bei verschiedenen individuellen Gegebenheiten kann auch der Einsatz des EFFIPRO® Sprays von Vorteil sein. Fragen Sie Ihre Tierärztin / Ihren Tierarzt nach der für Ihr Tier optimalen Präsentation. EFFIPRO® kann grundsätzlich bei allen Katzen und Hunden eingesetzt werden.

Ausnahmen bilden Tiere, die krank sind, sich gerade von einer Krankheit erholen oder größere Hautwunden haben. Die EFFIPRO® Spot-on-Lösung kann ab einem Alter von 2 Monaten verabreicht werden, wenn ein Mindestgewicht von 2 kg bei Hunden oder 1 kg bei Katzen erreicht ist. Mit dem EFFIPRO® Spray können sogar auch Katzen- und Hundewelpen ab einem Alter von 2 Tagen sicher behandelt werden. Erhalten mehrere Tiere gleichzeitig EFFIPRO®, ist darauf zu achten, dass frisch behandelte Tiere sich nicht gegenseitig belecken können.

Die EFFIPRO® Spot-on-Anwendung bei Hund und Katze

Schritt 1

Entnehmen Sie die Pipetten der Verpackung und trennen Sie eine Pipette ab. Halten Sie die Pipette senkrecht und klopfen gegen die Spitze, damit sich der Inhalt im Hauptteil der Pipette befindet.


Anwendung-Spot on Bild-1-TH.png

Schritt 2

Knicken Sie die Verschlusskappe entlang der markierten Linie ab.


Anwendung-Spot on Bild-2-TH.png

Schritt 3

Scheiteln Sie das Fell, so dass die Haut sichtbar wird. Setzen Sie die Pipettenspitze auf die Haut und drücken Sie die Pipette um den Inhalt direkt auf der Haut zu entleeren. Wiederholen Sie das Verfahren bei Katzen an einer oder zwei Stellen im Nacken- und Schulterbereich. Bei Hunden empfiehlt sich das Auftragen an verschiedenen Stellen im Bereich der Rückenlinie. Ein Ablecken der Lösung sollte vermieden werden.


Anwendung-Spot on Bild-3-TH.png

 

Innovatives Drop-Stop System


Die neu entwickelte Pipette lässt sich einfach und tropffrei Öffnen und schützt den Anwender vor Kontamination der Hände mit der Lösung. Die kontrollierte Applikation bei Druck auf die Pipette erleichtert das punktuelle Auftragen direkt auf die Haut und unterstützt damit die korrekte Dosierung.


Anwendung-Spot on Bild-4-TH.png

 

Sonstige Hinweise:

 

  • Es sollte darauf geachtet werden, dass sich Tiere nach der Behandlung nicht gegenseitig ablecken.
  • Das Fell sollte nicht übermäßig durchnässt werden, da dies die Haare an der Applikationsstelle verklebt. Tritt dies jedoch auf, verschwindet es innerhalb von 24 Stunden nach der Behandlung.
  • Bis 48 Stunden nach der Behandlung können weißliche Lösungsrückstände erkennbar sein.
  • Zur optimalen Beseitigung eines Floh- und/oder Zeckenbefalls kann ein Behandlungsplan in Absprache mit Ihrer Tierärztin / Ihrem Tierarzt entsprechend dem Vorkommen an Parasiten vor Ort erstellt werden.
  • Bitte beachten Sie weitere Hinweise zur Anwendung in der Gebrauchsinformation.